• Die schönsten Ziele für einen Trekking-Kurztrip

    Posted on Juni 21, 2013 by in Trekking

    Trekking, ein sich einmal total Verausgaben begeistert immer mehr Menschen. Mit dem Wandern und der etwas drögen Beschäftigung mit allzu vielen Pausen hat das moderne Trekken nichts mehr zu tun. Trekking bedeutet Abenteuer, das Erobern neuer Welten und ein Naturerlebnis. Auch wenn man nur einen Kurztrip unternimmt, kann eine Trekkingtour viel Spaß machen und vor allen Dingen dazu führen, dass man den Alltag weit hinter sich lässt. Nun muss man gar nicht so weit vom Heimatort suchen, um geeignete Trekkingziele zu finden. Deutschland bietet aufgrund seiner landschaftlichen Vielfalt sehr viele interessante Regionen, in denen man oft sogar fast allein seiner Leidenschaft für das Trekken nachgeht.

    Der Harz – etwas unterschätzt

    Trecking Kurzurlaub macht FreudeWer den Harz noch nicht kennt, sollte dies schnell nachholen, denn hier warten auf den Trekkingfan schöne Strecken, eine urige Landschaft und auch eine gute Infrastruktur, um sich in einem Hotel oder einer Pension zu erholen. Wer zum Beispiel einen Urlaub in Bad Harzburg macht, dort per Seilbahn in die Berge fährt, wird ein Gebiet erleben, das großartig ist. Warum Dichter des 19. Jahrhunderts so begeistert vom Harz waren, lässt sich leicht ermessen. Wer die Rabenklippen erklimmt, ins weite Land blickt, weiß, warum diese Region zu Mythen aber auch zu Touren einlädt. Eine schöne und nicht allzu überlaufene Ecke.

    Das Elbsandsteingebirge

    Wer zum Beispiel von Berlin oder Dresden aus einmal einen Kurzurlaub mit sportlichen Elementen erleben will, sollte sich das Elbsandsteingebirge vornehmen. Auch diese Region hat Geschichte, Tradition und wird jedes Sportlerherz höher schlagen lassen, wenn auch einmal eine Schlucht zu überwinden ist oder eine ziemlich steile Passage den Trekker vor Herausforderungen stellt. Diese Region geht fast nahtlos in den tschechischen Teil über, der als Anrainer viele Trekker anzieht.

    Der Taunus – ein Kleinod

    Für Frankfurter oder Mannheimer, die genug von ihren Städten haben, bietet sich als Ziele für einen Kurzreise der Taunus an. Hier warten Berge und Steine, die wie von Riesenhand geformt wirken. Man trifft oft stundenlang niemanden und kann sich dem Naturerleben hingeben. Damit lässt sich ein Wochenende gut füllen, und man kehrt voller Erlebnisse an seinen Arbeitsplatz bzw. ins Alltagsgeschehen zurück. Deutschland bietet viel für den, der hinguckt.

    Weitere Tipps für den Kurzurlaub unter www.readup.de/on/kurzurlaub.

Comments are closed.